Ribosomen Aufbau, Funktion & Aufgabe

Ribosomen sind kleine Partikel im Cytoplasma oder auf dem ER, an denen Eiweiß (Protein) hergestellt wird. Alle Proteine einer Zelle werden so an Tausenden von Ribosomen sythetisiert.

rer4

Ribosomen bestehen aus
Nukleinsäure
und Protein und sind ca. 20 x 30 nm groß.
 Sie bestehen aus 2 Untereinheiten die im Nukleolus des Zellkern
 gebildet, und im Cytoplasma zusammengebaut werden. 

Auf dem ELMI-Bild Abb. R1 sind die Ribosomen als schwarze
Partikel zu sehen, die an einem Faden aufgereiht sind. Dieser Faden ist
die Kopie des Bauplans zur Herstellung eines Eiweißes und die Ribosomen
arbeiten gleichzeitig daran. Man nennt sie deshalb Polysomen.
Die Bauplankopie wird mRNA genannt.

Im unteren Teil des Bildes sind ebenfalls Polysomen
zu sehen, bei denen an jedem Ribosom ein Faden seitlich wegsteht. Diese
Fäden sind wachsende Proteinmoleküle.

ribosu6


Abb. R1

Polysomen (TEM)
 

Polysomen sind an einem mRNA-Moleküle aufgereihte Ribosomen,
die gerade Proteine herstellen.


Abb.R2

Ribosomen auf ER
rer2

= rauhes ER


Abb.R3

Untereinheiten der Ribosomen
ribosu1

80s Ribosom der Eukaryonten

 


Abb.R4

Feinbau 70s Ribosom

 

Weiterführende
Quellen:
Ribosomen
:
http://cellbio.utmb.edu/cellbio/rer1.htm

und http://ntri.tamuk.edu/cell/ribosomes.html
Hat dir dieser Artikel geholfen?

Comments on this entry are closed.